Mitarbeiter finden

Wir empfehlen u.a. folgende Kanäle zu nutzen, um neue Mitarbeiter zu finden:

  • Meldung freier Stellen bei der Bundesagentur für Arbeit:
    www.arbeitsagentur.de/unternehmen/arbeitskraefte/vermittlung-nach-mass

    Online können Sie die gewünschten Kenntnisse/Erfahrungen der gesuchten Mitarbeiter eingeben und erhalten automatisch eine Meldung sobald sich ein Mitarbeiter arbeitslos meldet. (und somit auf Ihren Betrieb zutrifft)

  • Kontakt im Ausland (z.B. osteuropäische Länder) über die Agentur für Arbeit:
    https://www.eures-deutschland.de/

  • Die Agentur für Arbeit gibt auch darüber Auskunft, was bei der Einstellung von Mitarbeitern aus nicht europäischen Ländern zu beachten ist, welche Möglichkeiten bestehen sowie welche administrativen Tätigkeiten dafür notwendig sind.

  • Ein überwiegender Teil der jobsuchenden Fachkräfte im Gastgewerbe bedient sich online an Jobbörsen. Die gängigsten sind wie folgt:
  • Unterstützung durch Personalmarketing-Profis empfiehlt sich für größere Unternehmen (Bsp. Wollmilchsau GmbH)

  • Zusätzliche Teilzeitmitarbeiter bzw. Minijobber könnten ausfolgenden Gruppen generiert werden, da der Wunsch nach einem Zusatzverdienst am Abend oder an Wochenenden bei vielen steigt:
    • Mütter (Aushang in Schulen, KITA, KIGA)
    • Senioren (in Vereinen, Regionalblatt)
    • Studenten / Schulen (Aushang)
    • Wiederkehrer (Kontakt mit ehemaligen Mitarbeitern, AZUBIs halten und als Aushilfen beschäftigen)

Teilzeitmitarbeiter/Minijobber: (Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Beschäftigung von Teilzeitmitarbeitern und/oder Minijobbern die maximal zulässige tägliche Arbeitszeit lt. Arbeitszeitgesetz, die auch bei mehreren Arbeitgebern gemeinsam nicht überschritten werden darf. Weiter unterliegen die Minijobber einer gesonderten Zeitaufzeichnungspflicht (§17 Mindestlohngesetz für Minijobber)).

Mitarbeiter binden

Als Unternehmer übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Mitarbeiter und sollten Rahmenbedingungen für ein gutes Arbeitsumfeld schaffen. Die professionelle Mitarbeiterführung stellt die Basis dar, um die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden. Für viele Arbeitnehmer stellen ein gutes Betriebsklima, klare Zielvorgaben, die Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse sowie faire Entlohnung die Voraussetzungen dar.

Wir empfehlen:

Neue Fachkenntnisse im Bereich Mitarbeiterführung, die stets beim Unternehmer selbst zuerst vorhanden sein sollten. Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung neue Fachkenntnisse in diesem Bereich zu erwerben:

  • Besuch eines Trainings: offenes Seminar z.B. über die DEHOGA Tochtergesellschaft BTG – Bayern Tourist GmbH. www.btg-service.de/seminare
  • Coaching im eigenen Betrieb durch eine/-n erfahrene/-n Fachfrau/-mann. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl mit einer Empfehlung behilflich:

https://www.wirtshauskultur.bayern/blitzlichtberatung/https://btg-service.de/beratungs-service-fuer-hoteliers-und-gastronomen

https://btg-service.de/beratungs-service-fuer-hoteliers-und-gastronomen

Viele Betriebe arbeiten mit gelernten, aber auch mit gut angelernten Kräften, die hervorragende Gastgeber und somit sehr serviceorientiert sind. Wir empfehlen dennoch in regelmäßigen Abständen z.B. Trainings im eigenen Betrieb durchzuführen z.B. fachliche Servicetrainings, Zusatzverkauf, Beschwerdemanagement etc. Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl mit einer Empfehlung behilflich und/oder organisieren das Training vor Ort.

Ein wertvolles Tool zur Mitarbeiterbindung und um die Bedürfnisse der Mitarbeiter besser kennenzulernen, ist die Mitarbeiterbefragung. Rasch und effizient können Sie diese z.B. über das Online Tool von ServiceQualität Deutschland (Kostenpunkt: EUR 200,-) durchführen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Sollten Sie sich zu einer Mitarbeiterbefragung entschließen raten wir dazu die Ergebnisse im Anschluss mit dem Team zu besprechen bzw. rasch Maßnahmen gemeinsam umzusetzen.

  • Belohnungssysteme (monetäre)
  • Wohnraum (Mitarbeiterzimmer) zur Verfügung stellen (für Saisonkräfte – aus anderen Ländern)
  • Eventuell langjährige Mitarbeiter am Unternehmen beteiligen (monetär), das würde die Verantwortung erhöhen, würde Ihnen als Unternehmer mehr Raum für Freizeit geben sowie langfristig Optionen für eine Nachfolge eröffnen.

Mitarbeiter Know-How

Mögliche Maßnahmen

  • Fachliche Weiterbildung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Weiterführende Beratertage
  • Know-How über Partner (Firmen)
  • Eigenes Netzwerk nutzen
  • Cross-Trainings „Best Practice Betriebe“
  • Coaching
  • Mitarbeiterbefragung (z.B. Modul SQD)
  • Stärken-Schwächen Profil
  • Mystery Checks
  • Mitarbeiter-Führung
  • Beschwerdemanagement / Training/Schulung
  • Unternehmensleitbild / Werte
    • Bausteine über ServiceQualität Deutschland
  • Neue Technologien – Partner
  • Info-Systeme

Mitarbeitergewinnung – Bindung

  • Mitarbeiter-Führung
  • Rahmenbedingungen für gute Arbeitsbedingungen schaffen
  • Bedürfnisse der Mitarbeiter kennen
  • Belohnungssysteme
  • Langjährige Mitarbeiter am Unternehmen beteiligen
  • Wohnraum zur Verfügung stellen
  • Teilzeitmitarbeiter
    • Mütter
    • Senioren
    • Studenten
    • Zusatzverdienst
    • Wiederkehrer
    • Dualstudenten
    • Integration
  • Kooperation mit Agentur für Arbeit / Umschulungen
  • FachkräfteNavigator DEHOGA Bayern

Alle Angaben des FachkräfteNavigators sind Empfehlungen, die nach besten Wissen ausgearbeitet wurden, jedoch ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich bei rechtlichen und steuerrechtlichen Fragen an Ihre Bezirksgeschäftsstelle des DEHOGA Bayern bzw. an Ihren Steuerberater. Für Rückfragen, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge freuen wir uns auf Ihre Hinweise an berufsbildung​[at]​dehoga-bayern.de. Zur besseren Lesbarkeit wurde teils die weibliche, teil die männliche Schreibweise genutzt. Selbstverständlich bezieht dies immer beide Geschlechter ein.