Wurden Sie schon öfters von Hotelgästen nach den Möbeln und Deko-Accessoires in den Hotelzimmern gefragt, weil ihnen diese so gut gefallen hat?

Egal ob Blumenvase, Vorhänge oder saisonale Dekoration: Wenn Hotelgästen die Einrichtung in ihrem Hotelzimmer gefällt, wollen sie diese am liebsten auch für ihr eigenes Zuhause und fragen deshalb an der Rezeption, wo sie die Gegenstände kaufen können.

Das Arabella Alpenhotel am Spitzingsee hat die Gelegenheit beim Schopf gepackt und bietet beispielsweise Obstschalen, die in den Hotelzimmern drapiert sind, zum Verkauf an. Gäste können das Möbelstück oder die Deko ihrer Wahl an der Rezeption erwerben und anschließend mit nach Hause nehmen. Von diesem In-Haus-Verkauf profitieren Hoteliers nicht nur mit einem höheren Umsatz, sondern sie betreiben damit auch indirekt Marketing für ihr eigenes Hotel. Denn in der heutigen Zeit des Social Media teilen Hotelgäste oft Fotos von ihren Zimmern. Wenn sie mit ihrem Lieblingsstück aus dem Hotelzimmer nun auch in ihre eigenen vier Wänden schmücken, ist eine Verlinkung zum Hotel nicht unwahrscheinlich.

Manch andere Hotels stellen sogar Bereiche ihrer Räumlichkeiten Deko-Ausstattern oder kleinen Einrichtungshäusern zur Verfügung. Dort können Gäste bei ihrem Besuch ihre Lieblingsteile erwerben ohne aus dem Haus gehen zu müssen. Die Kooperation birgt somit für die Einzelhändler als auch für die Hotels Vorteile.

 

 

 

Adresse des Projektes:

Seeweg 7, 83727 Schliersee

Gastronomie
Serviceleistungen