Susanne und Andreas Türk starten mit ihrer Bar durch: Bottles heißt der Laden in der Sophienstraße. Eine Bar, in der alles aus der Flasche kommt. Selbst die Nüsse zum Drink.

Genau das ist die Bar geworden, für die „die Zeit jetzt reif ist“, wie Andreas Türk sagt. Viele Probleme, unter der die Gastronomie leidet, wollten die beiden ausklammern: Die vielen Vorschriften, die „Unwägbarkeiten in der Planbarkeit, das Fachpersonal, das man für Küche und Theke bräuchte“. Deshalb ist das Konzept extrem reduziert – abgesehen vom Design der Bar, das von Susanne Türk selbst stammt. Das Bottles kommt ohne Küche aus, ohne Essens-Angebot – bis auf Knabbereien –, ohne Spülmaschine, ohne Schankanlage. Alles, was es gibt, kommt aus der Flasche: Bier, Wein. Longdrinks, Cocktails, Getränke ohne Alkohol.

Großes Augenmerk legen die Türks auf Nachhaltigkeit: Strohhalme gibt es nur auf Nachfrage. Und sie sind umweltfreundlich abbaubar. Auf der Karte stehen lokale und regionale Getränke „und Bio-Produkte“. Andreas Türk: „Wir sind brauereifrei und unabhängig. Das erlaubt es uns, neue und spannende Produkte anzubieten und auch mal etwas auszuprobieren.“

Gastronomie
Hotellerie
Serviceleistungen