In der mittelalterlichen Taverne "Zur Schandgeige" reisen Sie in die Vergangenheit und speisen bei einem Ritteressen wie zu König Artus Zeiten.

Mittelalterliche Tafelfreuden und Gastlichkeit werden in der wohl authentischsten Taverne Deutschlands groß geschrieben. Die Taverne "Zu Schandgeige" in München wird von den Brüdern Andreas und Alex Günther geführt und ist in der Münchener Mittelalterszene sehr beliebt.

Urige Gewölbe verleihen der Taverne die passende Atmosphäre und stimmt die Gäste auf die Romantik des Mittelalters ein. Empfangen wird man von Mägden und Knappen in originalgetreuen Kostümen, getafelt wird an langen Holztischen und bei Kerzenschein und prasselndem Kaminfeuer fühlt man sich wie in einem Gutshof im Mittelalter.

Serviert werden neben süddeutscher traditioneller Küche selbstverständlich auch nach mittelalterlicher Rezeptur zubereitete deftige Suppen, würzige Brote, Schweinshaxe, Wildgulasch und vieles mehr. Getränke werden in Tonkrügen und eisernen Gefäßen serviert. Für die historische Unterhaltung spielen Musiker auf alten Instumenten wie der Laute, der Harfe, dem Dudelsack oder der Drehleier, und Minnesänger und Gaukler geben ihr Bestes, um die richtige Stimmung zu zaubern.

http://www.zur-schandgeige.de/index.html

Adresse des Projektes:

Elisabethstraße 36, 80796 München

Gastronomie
Innovationen