Bei der Ansprache von Köchen ist es wichtig, das besondere Profil der eigenen Gastronomie herauszustellen, um fachliche Anreize zu bieten. Aber auch attraktive Arbeitszeiten, d.h. ohne Teildienst und ggf eine 4-Tage-Woche können ein Anreiz sein.

Wege der Ansprache

 

Bundesagentur für Arbeit

Melden der freien Stelle über Ihren Arbeitgeberservice, ggf. Haken bei „EURES“ setzen

Digitale Jobanzeige auf Online Jobbörsen

hotelcareer

gastronomie.career,

hogapage

indeed

Rollingpin

Beste Gastgeber

Berufsschule

Aushängen der Stellen in Berufsschulen

Flüchtlinge

Oft bereits praktische Erfahrung, Arbeitserlaubnis streng beachten

Leihköche

Mietkochscout, Schneider Mietkochagentur, Lé Chef, Buhl

Bezahlung /Arbeitszeit

Attraktive Arbeitszeiten

Kein Teildienst

Übertarifliche Bezahlung

Unbefristeter Arbeitsvertrag

Weiterbildungsmöglichkeit (Meister)

Mitarbeiterempfehlung

 

Jeder Koch kennt andere Köche und das meist weltweit. Viele Betriebe zahlen für eine Empfehlung eine Prämie. Bsp.

1. Grundprämie (ab ca. 200€) bei Einstellung und 2. Prämie nach Probezeit (ab ca. 400 €) – falls MA geht, erhält Empfehler trotzdem die Prämie. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit.

Soziales Netzwerk „Facebook“

- Eigene Firmen-Facebook-Seite aufbauen - und eigene Mitarbeiter als Follower gewinnen. Mitarbeiter zum Teilen auffordern

- in einschlägigen Gruppen posten (z.B. 10.000 Köche auf Facebook)

- sympathische Stellenanzeigen per Video posten

Ebay Kleinanzeigen

Premium Account, 50 Anzeigen parallel schalten – geringer Preis

Gästeempfehlung

Farbige Printanzeige im Betrieb als Plakat aushängen

-       Im eigenen Betrieb

-       Im Auto der Mitarbeiter ins Fenster hängen

-       Im Supermarkt aushängen

Gäste sind Ihrem Haus verbunden und können empfehlen

-       Schüler für Ausbildung

-       Bekannte für Jobs

Direkte Ansprache- active sourcing

Direkte Ansprache von wechselbereiten Köchen

Kollegennetzwerke

(Wirtestammtische)

Im Rahmen der Mitarbeiterförderung und –bindung kann bisweilen ein gegenseitiger Wechsel zu Kollegen Sinn machen.

Print Anzeigen

Wochenblätter, Regionalmagazin, Kirchenblatt oder Gemeindezeitung

Kooperation mit Hotels im Ausland

Wenn im Süden Europas die Sommersaison endet, beginnt in Bayern das Herbst- und Weihnachtsgeschäft. Mit befreundeten Hotels im Ausland Kooperationen für befristeten Austausch für 3-5 Monate schließen z.B. Mallorca, Italien (Flugkosten trägt Ihr Betrieb)

Mitarbeiter aus dem Ausland

-Arbeitsagentur

-Private Personalvermittler aus dem Ausland

-Hotelfachschulen, Universitäten

Voraussetzung: Unterkunft möglich!

Alle Angaben des FachkräfteNavigators sind Empfehlungen, die nach besten Wissen ausgearbeitet wurden, jedoch ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich bei rechtlichen und steuerrechtlichen Fragen an Ihre Bezirksgeschäftsstelle des DEHOGA Bayern bzw. an Ihren Steuerberater. Für Rückfragen, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge freuen wir uns auf Ihre Hinweise an berufsbildung​[at]​dehoga-bayern.de.