von gastgewerblichen Schulen und Universitäten im In- und Ausland

Deutschland

Ein Praktikum ist oft der Einstieg für eine langfristige berufliche Tätigkeit in Ihrem Unternehmen. Die zeitliche Begrenzung eines Praktikums bietet für Unternehmer und Mitarbeiter nur Vorteile: Man lernt sich kennen, der Mitarbeiter kann langsam in den Betrieb hineinwachsen und diesen zudem entlasten. Bitte beachten Sie dringend die Bezahlung von Praktikanten hinsichtlich des Mindestlohns.

Bieten Sie aktiv Praktika, Ferienjobs, aber auch langfristige Positionen den nachstehenden deutschen Berufs- und Hotelfachschulen sowie Universitäten an. Diese finden Sie hier.

Europa und Drittländer

In vielen Ländern Europas, in Ländern des Westbalkan, der Baltischen Staaten sowie in Drittländern bieten Hotelfachschulen, Tourismusschulen sowie touristische Universitäten ihren StudentInnen Pflichtpraktika - teilweise sogar im Rahmen des Programmes Erasmus+, ein Förderprogramm der Europäischen Union - an.

Folgende Bedingungen sollte Ihr Betrieb dem Praktikanten/der Praktikantin bieten können:

  • Für Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum bis zu drei Monaten
    Achtung, da sonst Mindestlohn!
  • Festlegung der Praktikumsabteilungen (Küche, Service, Bankett, Rezeption)
  • Bruttogehalt 1.010,00 € pro Monat (Praktikantengehalt 2019) bzw. Mindestlohn
  • Freie Kost und Logis – Steuerliche Berücksichtigung des Sachbezugswertes
  • Bereitstellung eines Paten für die ersten Wochen
  • Abholung vom nächstgelegenen Bahnhof

Wie können Sie als Unternehmen Studenten für ein Praktikum oder Ferienjob gewinnen?

  1. Wählen Sie aus den nachstehenden Adressdateien Ihre Hotelfachschulen /Universitäten aus, die Sie anschreiben möchten.
    Hotelfachschulen + Internationale Kooperationspartner + Hotelfachschulen International
  2. Stellen Sie sich in Ihrem Anschreiben kurz vor und beschreiben Sie Ihre konkreten Leistungen und Anforderungen. Musteranschreiben deutsch
    Optimaler Weise senden Sie das Anschreiben auch in Englisch bzw. ggf. in einer anderen Sprache, falls Sie zu einem Land besonderen Bezug haben. Musteranschreiben englisch
    Gerne können Sie hier auch mit Fotos und Verlinkungen auf Ihrer Homepage arbeiten.
  3. Fügen Sie den Fragebogen ein, so dass Ihnen die StudentInnen die relevanten Informationen zukommen lassen können.
    Der Fragebogen ist nach dem Muster eines Lebenslaufes erstellt. Er beinhaltet u.a. Fragen zu persönlichen Informationen, Berufserfahrung, berufliche Fähigkeiten, erworbene Qualifikationen und Sprachkenntnisse.
  4. Bitte klären Sie, ob es sich bei dem jeweiligen Praktikum um ein Pflichtpraktikum bzw. ein freiwilliges Praktikum handelt. Bei Pflichtpraktikum entfällt das Thema Mindestlohn. Bestehen Sie auf eine kurze Erklärung der jeweiligen Hochschule, dass es sich um ein Pflichtpraktikum im Rahmen der Hochschulordnung handelt. Formblatt Bestätigung Pflichtpraktika Confirmation of mandatory internship
  5. Sobald Studenten zugesagt haben, können Sie mit diesen in Kontakt treten. International üblich sind Skype-Interviews, um sich einen ersten Eindruck über den Bewerber zu verschaffen.

Alle Angaben des FachkräfteNavigators sind Empfehlungen, die nach besten Wissen ausgearbeitet wurden, jedoch ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich bei rechtlichen und steuerrechtlichen Fragen an Ihre Bezirksgeschäftsstelle des DEHOGA Bayern bzw. an Ihren Steuerberater. Für Rückfragen, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge freuen wir uns auf Ihre Hinweise an berufsbildung​[at]​dehoga-bayern.de.